Einleitung

Gute Ziele

OTTO Work Force ist sozial eingestellt. Wir unterstützen eine ganze Reihe positiver Initiativen. Besonders stolz sind wir jedoch auf unsere OTTO Foundation. Über diese Stiftung leisten wir einen Betrag in den Regionen, aus denen viele unserer Mitarbeitenden kommen. Häufig gibt es in diesen Regionen eine Reihe Probleme und Herausforderungen, aber mit der Unterstützung der OTTO Foundation wollen wir zur Entwicklung dieser Gebiete beitragen und schwierig gestellten Menschen helfen.

Strategieplan OTTO Foundation

Zielsetzung

Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit geringfügigem Einkommen in Ländern, in denen OTTO tätig ist, soziale, humanitäre und wirtschaftliche Hilfe zu bieten. Wir tun das mit individueller Hilfe, aber auch, indem wir Instanzen und (soziale) Organisationen unterstützen, die sich der Bekämpfung der Armut verschrieben haben;

Leider herrscht auch Krieg in den Gebieten, in denen wir tätig sind. Das ist fürchterlich für die Menschen. Mit der Stiftung versuchen wir, Opfern der Kriegsgewalt humanitäre und wirtschaftliche Hilfe zu leisten;

Ambition
Die Stiftung OTTO Foundation wurde im Jahr 2002 gegründet. Als sozial engagierte Organisation will die OTTO-Stiftung einen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Der der OTTO Foundation zugrundeliegende Gedanke ist, dass die projektbezogene Schenkung hilfebedürftigen Personen oder Organisationen zugutekommt. In Ausnahmefällen ist es denkbar, dass Einzelpersonen im Rahmen der Armutsbekämpfung unterstützt werden. Prinzipiell setzen wir unsere Ziele durch das Sammeln von Geldern und Gütern vorzugsweise in Kooperation mit den Börden, Organisationen und Kirchen vor Ort um. So sorgen wir für eine so breit wie möglich angelegte soziale Basis. In Frage kommen dabei die Unterstützung sportlicher Aktivitäten, von Musikveranstaltungen und/oder Waisenhäusern.

Für 2022-2023 geplante Aktivitäten
Für die kommenden zwei Jahre hat die OTTO Foundation die finanzielle Unterstützung folgender Projekte geplant:
  • Finanzielle und humanitäre Hilfe für die von dem Krieg in der Ukraine Betroffenen;
  • Stiftung Kinderen der Lebensmittelbank
  • Stiftung Droomdag
  • RK polnische Gemeinde
Außerdem sollen einmalige Projekte auf Basis einer Auswahl von Anträgen unterstützt werden, die bei der OTTO Foundation eingehen. Dabei kann es sich um Anträge von Organisationen, aber auch von Einzelpersonen handeln.

OTTO Foundation schenkt Flüchtenden aus der Ukraine 100 Fahrräder

Lachende Gesichter der Bewohner unseres OTTO Aufnahmezentrums für Flüchtende aus der Ukraine in der Nähe von Wroclaw/Polen. In der vergangenen Woche erhielt das Zentrum eine Sendung mit 100 Fahrrädern aus den Niederlanden, die durch Mittelsammlungen der OTTO Foundation für die Ukraine zusammen mit einer großzügigen Spende unseres OTTO-Mobilitätspartners Dekkers Fietsen in Wanssum ermöglicht wurde.

Dank dieser Fahrräder haben die Bewohner des Zentrums mehr Bewegungsfreiheit, um einzukaufen oder in die Schule zu gehen. Zu den Spenden, die bei uns eingegangen sind, gehörten Crossbikes, Kinderfahrräder und große Stadträder für Frauen. Zu den Spenden aus den Niederlanden gehörten auch Küchenzubehör, Nahrungsmittel und sonstige Haushaltsmittel.

€91.633

Finanzielle Unterstützung
im Jahr 2021

OTTO Foundation spendet Geld an War Child Foundation und unterstützt vom Krieg betroffene Kinder 

OTTO Foundation unterstützt die Regionen, aus denen viele unserer Mitarbeiter stammen. Wir bieten ein breites Spektrum an Unterstützung, von der Förderung der Entwicklung dieser Gebiete bis hin zur Hilfe für bedürftige Menschen. Unsere Arbeit für Kriegsopfer umfasst humanitäre und wirtschaftliche Hilfe.   

Die Ukraine ist eine der Regionen, aus denen unsere Mitarbeiter stammen, so dass wir uns als Unternehmen mit diesem Land und den Opfern des anhaltenden Krieges dort sehr verbunden fühlen. OTTO Foundation hat Opfern bereits auf vielfältige Weise geholfen, möchte aber noch mehr tun. Wie jeder Krieg betrifft auch die aktuelle Situation viele Kinder, diesmal in der Ukraine. Um ihnen zu helfen, haben wir uns an die War Child-Stiftung gewandt, um zwei ihrer Programme finanziell zu unterstützen.  

Eine der Folgen des Krieges in der Ukraine ist die Schließung und teilweise sogar Zerstörung von Bildungseinrichtungen, und Millionen Kinder können nicht zur Schule gehen, weil sie fliehen mussten. Bildung ist ein Grundrecht und spielt eine entscheidende Rolle für die Entwicklung von Kindern, weshalb wir 100.000 € an die War Child-Stiftung gespendet haben. Auf diese Weise unterstützen wir das Programm „Can't Wait to Learn“, das Kindern nach extremen Umständen helfen soll, wieder zu lernen.  

Dank des Programms können Kinder in der Ukraine und darüber hinaus, die aufgrund des anhaltenden Krieges nicht zur Schule gehen können, trotzdem eine Ausbildung erhalten. Da die Lernumgebung des Programms auf einer Online-Anwendung basiert, können Lehrer, Betreuer und Kinder sie überall nutzen. Vor seiner Einführung in der Ukraine wurde das Programm bereits in anderen von bewaffneten Konflikten betroffenen Ländern angewandt.  

Obwohl das „Can't Wait to Learn“-Programm auf Spielen basiert und mit Hilfe von Kindern erstellt wurde, bietet es Kindern ein angemessenes Bildungsniveau, da der Programmkern der Anwendung mit dem von der Regierung festgelegten übereinstimmt. Das Programm ermöglicht Kindern nicht nur den Erhalt ihrer schulischen Leistungsfähigkeit, sondern beeinflusst auch ihre sozialen Fähigkeiten und ihr Wohlbefinden positiv.   

Der Krieg in der Ukraine hat nicht nur Auswirkungen auf die Bildung der Kinder, sondern auch auf viele andere Bereiche, insbesondere auf diejenigen, die vor dem Krieg fliehen mussten. Flucht und das alles, was sie durchmachen, ist nicht einfach. Die derzeitige Situation hemmt sie und wirkt sich negativ auf ihre körperliche, geistige und psychosoziale Entwicklung aus. Und genau hier setzt War Child-Foundation in Zusammenarbeit mit Save the Children und UNICEF Niederlande mit ihrem TeamUp-Programm an. Durch Sport, Spiel und Bewegung geben sie jungen Geflüchteten (6-18 Jahre) soziale und emotionale Unterstützung und bieten gleichzeitig Stabilität. Um den Kindern, die in die Niederlande gekommen sind, zu helfen, haben wir 50.000 € für das War Child TeamUp-Programm gespendet.   

Weihnachtstreffen für Mitarbeiter aus der Ukraine

Anfang Januar fand in Łódź eine Weihnachtsfeier für die befristeten OTTO-Mitarbeiter aus der Ukraine statt. Wie uns allen bekannt ist, war das vergangene Jahr besonders schwierig für sie. Viele von ihnen mussten sich in Polen völlig neu zurechtfinden, oftmals hatten sie Familienmitglieder in der Ukraine zurückgelassen. Bei dieser Feier bot sich die Gelegenheit, in festlicher Atmosphäre ein wenig zu entspannen und Zeit miteinander zu verbringen. Die Kinder wurden betreut und konnten gemeinsam spielen. Außerdem gab es Weihnachtsgeschenke. Diese Initiative wurde durch die Fonds der OTTO Foundation ermöglicht. Gemeinsam erreichen wir mehr!

OTTO Foundation

Unser Stiftungsrat

Die Mitglieder unseres Stiftungsrates erhalten keine Vergütung für ihre Arbeit. Sie haben jedoch Anspruch auf eine Erstattung der ihnen in Ausübung ihrer Funktion entstandenen Kosten. Die Stiftung OTTO Foundation verfügt über kein eigenes Personal.

Karolina Swoboda

Karolina Swoboda

Voorzitter

Justyna Kooijmans

Justyna Kooijmans

Sekretär

Peter Bouman

Peter Bouman

Schatzmeister

Anfragen einreichen

Kontakt OTTO Foundation

Gibt es einen guten Zweck oder eine Einrichtung, für den/die Sie die OTTO Foundation einschalten wollen? Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.





Kontakt-Formular

Keizersveld 51
5803 AP Venray

info@ottoworkforce.eu

+31 478 529 999